Beleuchtetes Schloss Tirol am Abend Gärten von Schloss Trauttmansdorff und Berge im Hintergrund Nahaufnahme eines Trompetenspielers Meraner Therme am Abend Kirche von Marling im Frühling Statue der Kaiserin Sissi mit Blume inder Hand

Sehenswürdigkeiten in Meran und Umgebung

Direkt in der Stadt Meran und auch in der unmittelbaren Umgebung finden Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Museen und Schlösser: Ein Urlaub in Meran bietet Ihnen viel kulturelle Abwechslung. Wir haben Ihnen einige der schönsten Ausflugsziele zusammengefasst:

Meraner Kurhaus

Seit 1840 wurden in Meran Versuche unternommen, ein Kurhaus zu bauen. 1873 wurde der von Josef Czerny erstellte Kurhausplan genehmigt. Die offizielle Eröffnung des heute bezeichneten Westflügels fand am 14.11.1874 statt. Während der Eröffnungsfeierlichkeiten wurde das damalige Kurhaus mit 102 Gasflammen festlich beleuchtet. Im Jahre 1897 wurde die Gasbeleuchtung durch elektrisches Licht ersetzt. Um die Jahrhundertwende wurde die östlich gelegene Terrasse überbaut und die früheren Lesesäle errichtet. Man sprach von einem generellen Umbau, der dann im Jahre 1911 mit der Beauftragung des Wiener Architekten Friedrich Ohmann endete.

Er plante den großen Kursaal und die Rotunde, die das Meraner Kurhaus zum schönsten Jugendstilbau des Alpenraumes werden ließ.
Die Bauarbeiten wurden im Jahre 1913 begonnen und zu Silvester 1914 fand die feierliche Eröffnung statt. Die Deckengemälde im Kursaal stammen von Rudolf Jettmar, Alexander Rothaug und Horazio Gaigher.
In den letzten Jahren wurde der gesamte Komplex , auch jener aus dem Jahr 1874 vollständig renoviert und steht nun für Konzerte, Bankette, Kongresse, Präsentationen, Pressekonferenzen, Bälle u.v.m. zur Verfügung. 13 Säle, deren Einrichtungen dem internationalen Standard entsprechen, bieten je nach Bedarf Platz für 10 bis 1.000 Personen. Es steht außerdem ein eigenes Restaurant mit Café und Konditorei zur Verfügung.

Kunst Meran

Der private Verein kunst Meran – Merano arte wurde 1996 gegründet und hat seit 2001 im Haus der Sparkasse, einem denkmalgeschützten Gebäude unter den Meraner Lauben, seinen Sitz.
kunst Meran ist eine internationale Plattform mit Schwerpunkt zeitgenössische Kunst, Architektur, Musik, Fotografie, Literatur und neue Medien. Ziel der Tätigkeit ist die nationale und internationale Vernetzung mit Institutionen und Museen zur Produktion und Präsentation von hochwertigen Ausstellungs- und Kulturprojekten. Ein besonderes Anliegen ist dem Verein auch die Vermittlung und Förderung lokaler Künstler. Seit 2004 Mitglied von AMACI (Associazione Musei d’arte Contemporanea Italiani)
kunst Meran verfügt über 500 m2 Ausstellungsfläche, ein Kaffee-Bistro, einen Galerie-Shop und ist ganzjährig geöffnet.
kunst Meran
Lauben 163, Meran
www.kunstmeranoarte.org  

Frauenmuseum Meran

Anhand von Mode, Kleidung, Accessoires und Alltagsgegenständen wird im Frauenmuseum die Geschichte der Frau erzählt. Ausgewählte Kleidungsstücke und kuriose Alltagsgegenstände dienen als Spiegel der Gesellschaft. Sie zeigen die Besonderheiten und den Zeitgeist der vergangenen Epochen bis zur heutigen Zeit
Im Frauenmuseum können Sie erleben, wie das Korsett die Frau in eine Rolle geschnürt hat und der Minirock die Ideale der Frau revolutioniert hat - wie die Frau mit wehenden Röcken Ski gefahren ist und wer die Hosen anhatte. Im Sonderausstellungssaal werden frauenspezifische Ausstellungen aus dem In- und Ausland gezeigt, die unser Thema der Frauenideale, -bilder und -rollen vertiefen. Zusätzlich finden verschiedenste kulturelle Veranstaltungen im Museum statt. Ebenso steht eine fachspezifi sche Bibliothek zur Verfügung.
Das Frauenmuseum Meran wurde 1988 von Evelyn Ortner (1944-1997) gegründet und ist heute ebenso Museum wie Kulturzentrum, das vom Verein „Frauenmuseum“ geführt wird.

Schloss Tirol

Einst war das Schloss Tirol bei Meran die Stammburg der Grafen von Tirol. Nachdem jedoch im 15. Jhd. die Verwaltung nach Innsbruck verlegt wurde, diente sie nur noch als Residenz der Landesfürsten. Heute beherbergt Schloss Tirol das Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte, in dem regelmäßig auch Sonderausstellungen stattfinden.

Frauenmuseum

In Meran finden Sie das Frauenmuseum. Ursprünglich war das Museum ein Secondhandshop für Kleidung. Im Laufe der Jahre hat sich ein Fundus angesammelt, der Frauenkleider mit allen Accessoires von 1820 bis heute zeigt. Auch anhand vieler Alltagsgegenstände wird die Rolle der Frau in den letzten 200 Jahren verdeutlicht. Sonderausstellungen und Lesungen ergänzen das kulturelle Angebot.

Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Dank des milden mediterranen Klimas im Meranerland bieten die Gärten von Schloss Trauttmansdorff eine atemberaubende und vielfältige Vegetation. Hier können Sie mehr als 80 Beispiele von Natur- und Kulturlandschaften aus aller Welt bestaunen. In vier verschiedenen Gartenwelten erwarten Sie Waldtypen aus Amerika und Asien, mediterrane Landschaften, ursprüngliche Landschaftsbilder Südtirols und europäische Gartenkunst. Das Schloss Trauttmansdorff inmitten der Gärten beherbergt das Touriseum und sollte bei Ihrem Aufenthalt unbedingt besichtigt werden.

Touriseum im Schloss Trauttmansdorff

Das Schloss Trauttmansdorff war einst der Wintersitz der Österreichischen Kaiserin Elisabeth. Heute zeigt es eine Ausstellung über die Entwicklung des Tourismus in Südtirol sowohl aus der Sicht des Gastes als auch der Gastgeber. Besonderes Highlight im Touriseum ist das „Südtirolspiel“. Es wurde von Grödner Holzschnitzkünstlern gefertigt und führt Sie mit Spaß und Witz durch die Attraktionen Südtirols.

Pferderennplatz Meran

Ideales Ziel für die ganze Familie ist der Pferderennplatz in Meran. Die zahlreichen Rennen werden mit einem bunten Rahmenprogramm bereichert, so können sie einen unvergesslichen Tag erleben.
Der Pferderennplatz zählt zu den schönsten und größten Pferdesportanlagen Europas und wurde im Jahre 1935 auf einem 40 Hektar großen Areal nach nur einjähriger Bauzeit eröffnet: Seitdem lässt der Pferderennplatz Meran Mais mit seinem reichen Veranstaltungsprogramm die Herzen aller Pferdebegeisterten höher schlagen.
Zu den ganz besonderen Highlights am Pferderennplatz zählen heute das traditionsreiche "Bauerngalopprennen" mit den weltbekannten Haflingerpferden, das "Maia Oktoberfest" und der "Große Preis von Meran", ein hoch dotiertes Hindernisrennen (Steeple-Chase über 5000 Meter) im internationalen Pferderennsport, gekoppelt an die Staatliche Lotterie, und zudem das älteste Rennen auf diesem Platz: Es wurde bereits am 26. Oktober 1935 anlässlich der Eröffnung ausgetragen. Ein buntes Rahmenprogramm bereichert die Rennveranstaltungen mit anderen Facetten, sei es Kunst, sei es Musik, Gastronomie oder Folklore, auf dem Eventkalender findet sich für jeden Geschmack etwas Passendes.

Eisenbahnwelt in Rabland

70 Züge auf 800 Metern Gleise fahren in Rabland durch die Miniaturlandschaft Südtirols und die Fantasielandschaft „Mittelgebirge“ und begeistern Jung und Alt. In der größten digitalen Modelleisenbahnanlage Italiens erkennt man auf jedem einzelnen der 1.000 m² Ausstellungsfläche die Liebe zum Detail. Die regelmäßige Tag-Nacht-Inszenierung taucht die Eisenbahnwelt in eine besondere Atmosphäre. In der Kinderecke dürfen sich die Kleinen austoben und selbst Züge steuern oder Weichen stellen.

Archäologiemuseum in Bozen

Das Archäologiemuseum in Bozen ist das Zuhause des wohl ältesten und zugleich bekanntesten Südtirolers: Ötzi - der Mann aus dem Eis. Das Museum stellt nicht nur die berühmte Mumie aus, sondern auch seine Ausrüstungsgegenstände und Bekleidung. Des Weiteren werden in der Dauerausstellung die wichtigsten archäologische Funde Südtirols aus den verschiedenen Zeitaltern gezeigt. Zusätzlich finden auch regelmäßig interessante Veranstaltungen statt.


Urlaubsangebot anfragen